Textildruck/Beschriftung

Wir von Merlines haben es uns auf die Fahne geschrieben, unseren Kunden die hochwertigen Textilien durch  Veredelung/Beschriftung nochmals zu Individualisieren.

Durch die von uns „In House“ durchgeführte, auf den Kunden und das Produkt maßgeschneiderte  Textilveredelung, können wir jeden erdenklichen Wunsch vom Einzelstück in der Premium Variante, bis zum Direktdruck für  große Auflagen schnell und qualitativ hochwertig produzieren.

Weitere Informationen der verschiedenen, über die von uns ausgeführten Veredelungstechniken haben wir hier zusammengefasst.

 

Waschanleitung für von uns bedruckten Textilien

 

Dateivorlagen

Dateivorlagen (z.B. für Vereinslogo, Sponsorenvorlagen usw.) werden in entsprechender Auflösung und Größe benötigt. Wir bevorzugen eine PDF mit eingebettetem Vektor-Logo (eps, svg, cdr) oder offene Dateien aus „Adobe Illustrator (AI)“. Möglich wären auch noch andere Formate (jpg,  png). Diese Bilddateien sollten aber dann min. 15 cm breit sein und  300 DPI haben, damit wir Ihnen eine Druckqualität garantieren können. Sehr hilfreich ist es auch Verwendete Schriften und Vereinsfarben müssen genau definieren sein. Logos von Webseiten, Visitenkartendateien und andere Dateien sind nicht geeignet.

 

Plastisoltransfer

Bildergebnis für PlastisoltransferDie Plastisolransfers sind im Gegensatz zu anderen Ausführungen sehr haltbar und gut waschbeständig.

Die besten Ergebnisse erreicht man beim Einsatz auf hellen, dunklen und schwarzen Textilien. Es kommt dort zum Einsatz – wo es nicht nur auf modische Aspekte ankommt, sondern auch auf Stabilität und den Einsatz auf z.B. Berufsbekleidung oder Nylon und das möglichst alles mit einem Transfer.

Als Allrounder kann dieses Transfer fast alle Anforderungen in Bezug auf eine schnelle Verarbeitung und sehr gute Haltbarkeit in Verbindung mit einer hohen Farbbrillanz erfüllen.

+

  • Druckfläche 300 x 430 mm
  • ein Transfer für fast alle gängigen Textiloberflächen auch Nylon
  • ÖKO TEX Standard
  • Verarbeitung in 10 Sekunden ab 130°C (je nach Material)
  • Druckfarben nach Pantone / HKS /   Gold / Silber / NEON usw.
  • weich und dehnbar
  • exzellente Farbwiedergabe / hoch deckend
  • feinste Linien und Details

  • Für kleine Stückzahlen zu kostenintensiv

 

Flock- und Flexfolien   


Das ist die am häufigsten verwendete Methode um Sportbekleidung zu beschriften!
Flex- und Flockdruck sind sehr hochwertige Textildruckverfahren. Sie zeichnen sich durch hohe Waschbeständigkeit, Lichtechtheit, sehr lange Haltbarkeit, hohe Farbdeckung sowie starke Farbbrillanz aus.Jedes Motiv wird mit einem Plotter aus einer speziellen Folie geschnitten. Aus diesem Grund sind keine Farbverläufe möglich und man kann nur eine gewisse Anzahl an Farben verwenden.Die Flockfolie hat eine samtige, textile Oberfläche mit einer etwas dreidimensionalen Wirkung. Die Flexfolie hingegen ist deutlich dünner und daher auch dehnfähiger. Er ist schlicht, glatt und glänzend.

+

  • Höchste Farbdeckung, Farbbrillanz und Lichtechtheit
  • Höchste Konturenschärfe
  • Hohe Waschbeständigkeit und Haltbarkeit
  • Keine Einrichtungskosten
  • Optimal für die Beschriftung von Sportbekleidung

  • Keine Farbverläufe produzierbar
  • Maximal drei Farben möglich

 

Digitaldruck 

Die Digitaldruck-Digitaltransfers eigne sich für  Kleinauflagen von mehrfarbigen Grafiken und Bilder auf dunklen und hellen Textilien. Besonders geeignet um mehrfarbige Motive wie z.B. Firmenlogos,  Vereinswappen usw. darzustellen.  

Hier wird das Motiv im 4C Druck auf eine Transferfolie gedruckt, automatisch geplottet und anschließend mit Hitze und Druck übertragen. Hierbei werden haltbare Punkt- und Prozessfarben auf Pigmentbasis direkt mit der Oberfläche der Transferfolie verschmolzen. Das Bild wird im 4C Druck mit bis zu 1440 dpi auf eine dünne DIGI-Flexfolie transferiert. Letztendlich werden die Konturen der Grafik ausgeschnitten und die Applikation mit Hitze und Druck auf das Textil übertragen.

Durch diesen Schneideprozess werden transparente Flächen im Motiv möglich. Es ergeben sich dadurch völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten für individuelle Textilien.

+

  • Keine Vorkosten für Filme, Siebe etc.

  • Benutzerfreundlichkeit

 

 

Sublimation 

 Als Sublimation bezeichnet man den direkten Übergang vom festen Aggregatzustand in den gasförmigen, ohne das der normalerweise dazwischenliegende flüssige Zustand angenommen wird.
Hierbei wird die Sublimationstinte auf ein Trägerpapier mit  spezieller Sulimationstintegedruckt und danach wird sie mit einer Transferpresse auf polyesterhaltige Textilien übertragen.
Die Textil-Oberfläche wird nicht verändert, man spürt also keinen Farbauftrag. Die Drucke waschen sich nicht aus und verblassen auch nicht. Da Sublimationsfarben keine starke Deckkraft besitzen sollte man helle polyesterhaltige Textilien verwenden.

+

  • Einzelstücke möglich
  • Drucke waschen nicht aus, verblassen nicht
  • Kein Farbauftrag spürbar
  • Jegliche Bilddatei verwendbar

  • Nur polyesterhaltige Textilien verwendbar
  • Nur helle bzw. pastellfarbene Textilien bedruckbar

 

Siebdruck  

Der Siebdruck eignet sich optimal für größere Stückzahlen und ist der Klassiker und den Veredelungstechniken.Das Motiv wird direkt, ohne den Gebrauch von Transfermaterialen, auf das Textil gedruckt.Auf Basis der Kundenvorlage werden Filme erstellt, mit denen anschließend die nötigen Siebe belichtet werden. Je sichtbarer die Farbe ist, umso mehr ist ein Film und ein Sieb notwendig. Die Filme werden eingelagert. Die Filmerstellungskosten entfallen bei einer Nachbestellung des gleichen Motivs.Um eine ausreichende Farbdeckung auf farbigen Textilien zu erreichen, ist es notwendig ein spezielles Untergrundweiß zu drucken.

 

+

  • Deckende, leuchtende Farben
  • Jeder Pantone-Farbton ist druckbar
  • Auch große Auflagen kostengünstig realisierbar
  • Filmkosten entfallen bei Folgeaufträgen
  • Hohe Waschbeständigkeit

  • Hohe Einrichtungskosten bei mehrfarbigen Kleinauflagen
  • Für kleinere Stückzahlen zu kostenintensiv

 

Stick

 Langlebigkeit, Wasch- und Lichtbeständigkeit sind nur einige Vorteile der Bestickung. Außerdem sind bestickte Textilien sehr strapazierfähig und schon bei kleineren Auflagen eine günstige und gleichzeitig hochwertige Art, Textilien einzigartig zu veredeln.Die Anfertigung einer Stickkarte ist Voraussetzung für die Produktion. Sie wird anschließend gelagert und entfällt bei einer Nachbestellung des gleichen Motivs. Mehrfarbige Aufträge sind problemlos zu realisieren.

 

 

+

  • Einzelstücke möglich
  • Veredelt hochwertige Textilien wie Wolle, Fleece oder Caps
  • Sehr hohe Haltbarkeit, Waschbeständigkeit
  • Kosten für Stickkarte entfallen bei Folgeaufträgen

  • Relativ hohe Einrichtungskosten